Insgesamt 48 Teilnehmer verbringen diese Woche in den Räumlichkeiten des Kgl. Athenäums St.Vith bei den Födekam-Singwochen.

Von den 30 Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren, die unter der Leitung von Guido Niessen proben, sind nicht weniger als 27 Singwochen-Neulinge – eine deutliche Folge der zuletzt pandemie-bedingt ausgefallenen Ausgaben. Zudem studieren 18 Jugendliche unter der Leitung von Annick Hermann ein interessantes Programm ein – eine geringere Zahl als in den Vorjahren, aber eine umso größere Begeisterung und ein schon nach wenigen Tagen wohlklingender Chor.

Die Kinder und Jugendlichen werden zudem bei vielfältigen Ateliers (Kunst, Percussion, Kreativa) und Freizeitaktivitäten (Kochen, Sport, Schwimmen, Schnitzeljagd, Party,…) kreativ unterhalten und abwechslungsreich beschäftigt. Die Gesamtleitung des achtköpfigen Animatorenteams hat in diesem Jahr Katrin Greven. Die intensive Betreuung, der passende Rahmen, die gute Verpflegung,… das alles sorgt für eine hervorragende Stimmung innerhalb der Gruppe.

Die Singwochen finden statt mit der finanziellen Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, des Kulturellen Dienstes der Provinz Lüttich, des von der König-Baudouin-Stiftung verwalteten Bürgerfond Ostbelgien und der Gemeinde St. Vith.

Schon jetzt freuen sich alle auf das Abschlusskonzert, das in Kooperation mit der VoG ArsVitha Kulturforum am Freitag, 29. Juli, um 18.30 Uhr im Innenhof des Kgl. Athenäums stattfindet. 

Der Musikverband Födekam Ostbelgien und ArsVitha laden alle Interessenten recht herzlich zu diesem Konzert ein. Der Eintritt ist frei.

Eindrücke der vom 24. bis 29. Juli im KA St. Vith stattfindenden Singwochen

SW10
SW11
SW12
SW13
SW14
SW15
SW16
SW17
SW18
SW19
SW2
SW20
SW21
SW22
SW23
SW24
SW25
SW26
SW27
SW28
SW29
SW3
SW30
SW31
SW32
SW33
SW4
SW5
SW6
SW9
SW8
SW7